24-h Schwimmen - Jugendhomepage der Abteilung Schwimmen der CSGH e.V.

KONTAKT:

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Galerie > 2004
7.Chemnitzer 24-h Schwimmen
So chaotisch, wie die Planungen in diesem Jahr für unser 6-er Team liefen und so schwierig wie der Weg bis zum Ende der Veranstaltung war, so schön war am Sonntag 11.00 Uhr die Gewissheit, mal wieder sehr erfolgreich alles gegeben zu haben. Wir starteten am Samstag den 03.07.04 11.00 Uhr mit Stephan als Startschwimmer und Andreas als Einzelschwimmer. Zu diesem Zeitpunkt sah das Wetter noch gut aus. Mit uns waren noch weitere 13 mixed Teams ins Wasser gegangen. Bereits nach dem ersten Zwischenstand, wo für uns die meisten Kilometer vermerkt waren, lagen wir super im Rennen. Jedoch gab es schon hier die erste Unterbrechung der Veranstaltung für 8 min wegen Gewitter. Der liebe Petrus meinte es nicht so richtig gut mit allen, denn es herrschte bis weit in die Nacht hinein ein Wechsel von Sonne und starken Regengüssen.
Unser 6er Team bestand aus : Stefan, Clemens, Betty, Conny, Max Bauta (vom SCC) und Markus. Als sich Markus nachts übergeben hatte, kämpfte der Rest tapfer weiter und versuchte, statt dem halben Stunden Rhythmus, 35 min zu schwimmen. Auch Max kämpfte mit Durchfall und Übelkeit. Am Ende schwamm Clemens die letzten 8 min bis zum erlösenden Abpfiff 11.08 Uhr (Damit die 24h trotz Unterbrechung voll wurden.). 87 km und   m waren gemeinsam bewältigt !!!
Andreas hatte in dieser Zeit sein Ziel von 33,8 km (100 m mehr als letztes Jahr) weit übertroffen und 35,1 km am Ende auf der Urkunde stehen. Zur Siegerehrung schien versöhnlich die Sonne und so glänzten die Silbermedaillen und Freudentränen an unseren sechs Schwimmern des Teams „CSGH und Mäx“  besonders. Andreas erreichte den 4. Platz und für Ellen, die eigentlich zum Lehrgang mußte und nur abends mal 5 km geschwommen war, gab es noch eine Bronzemedaille.

Wir wollen trotz aller Preise und Platzierungen natürlich wie immer nicht die vergessen, die für uns „hinter den Kulissen“ gearbeitet haben und die Erfolge erst ermöglichten: Jeannette für die vielen Meter am Beckenrand und die vielen Kreuze beim Zählen; Tilo für’s bewachen der Zelte vom Freitag zum Samstag bei nicht gerade schönem, warmem Wetter und für’s Zählen; Mandy und Mirko ebenfalls Danke für’s Zählen, und Danke dem Trainer, der während der Veranstaltung wie immer auch viele Kilometer geschrubbt hat! Danke auch an Matthias, der für ein Dach über unseren Köpfen und vielen Stühlen zum Ausruhen sorgte und an Pia für die leckere Nudelsuppe abends. Und Danke dem Veranstalter für die Organisation. Wir freuen uns schon jetzt auf das 8. Chemnitzer 24-h-Schwimmen.
Hinweis: Alle oder einige Bilder dieses Berichtes sind von der alten Jugendhomepage gerettet. Sie wurden damals eingescannt und sind daher nicht besonders groß und haben zudem eine relativ geringe Pixeldichte/Auflösung. Wir finden, dass das eben so ist, wies ist - Hauptsache sie sind als Teil unserer Chronik noch verfügbar. 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü